Suche
  • Holger Freese

Ausstellung "Heimat auf Glas" im Glasmuseum Frauenau von Walter Hornung

Aktualisiert: 21. Apr 2019

Gleich nach der BIXL-Eröffnung am Freitagabend ging es Schlag auf Schlag weiter: Im Glasmuseum Frauenau wurden am Samstag, den 13. April 2019 drei ganz unterschiedliche Ausstellungen feierlich eröffnet und es hatte sich eine große Zahl Glasbegeisterter eingestellt.


Ich hatte die Ehre, hierbei die Sonderausstellung unseres Mitglieds Walter Hornung dem Publikum vorzustellen. Bei der anschließenden Besichtigung waren alle von den Werken unseres umtriebigen Glasfreundes begeistert und auch die politische Prominenz zeigte sich beeindruckt von der Vielfalt (auch in den weiteren Ausstellungen repräsentiert) der Glaskunst, wie sie schöner mit drei so unterschiedlichen Ausstellungen kaum dargeboten werden könnte.


Der Walter hat über die Jahre eine von ihm nach einer alten Birkenholzdose seines Großvaters entwickelte und von dem Glasmacher Alois Saller sowie verschiedenen Graveuren und Malern umgesetzte Form perfektioniert und mit heimatlichen Motiven versehen. Seine Liebe zum Bayerischen Wald wird in jedem dieser Kleinodien sichtbar und die Gegend um Arber und Rachel ist dem gebürtigen Bamberger zur zweiten Heimat geworden.


Der Verein gratuliert sehr herzlich zu dieser gelungenen und vielbeachteten Sonderschau!



Eine Ausstellung, auf die man wahrlich stolz sein kann!




Das neueste Prunkstück: Eine Ansicht von Zwiesel, graviert auf 4fach-Überfang von Franz Straub


Phantastische Welten von Christian Schmid


Salzsäumermotive von Josef Fruth, auf Tabakglas übertragen von Hans Breu


Gerne nahmen die Gäste, wie hier der niederbayerische Regierungsvizepräsident Dr. Graf die Erläuterungen Hornungs entgegen.


Ein Tabakglas erlesener als das andere, und vom Kurator Sven Bauer informativ und geschmackvoll arrangiert.



Das birkene Urbehältnis vom Großvater (in der Mitte) und die gläserne Adaption, hier mit Bildern über den legendären Mühlhiasl.



Besonderes Augenmerk sollte dem von dem Glaskünstler Günther Joachimsthaler bemalten Kölbl-Glas (oben hinten) gelten: Aufglas- und hinterglas bemalt offenbart es überraschende Einsichten schnupfender Herren...


Das Publikum zeigte sich jedenfalls von der künstlerischen Vielfalt beeindruckt!


Für Walter ist mit dieser kleinen, aber feinen Ausstellung wohl ein Lebenstraum in Erfüllung gegangen.

70 Ansichten

© 2018 Netzwerk Tabakglas e. V.